Schwangere sollten absolut keinen Alkohol trinken

Schon kleinste Mengen Alkohol können dazu führen, dass das Kind später Behinderungen aufweist.

Kein Alkohol während der Schwangerschaft. © innervisionpro - Fotolia.com
Kein Alkohol während der Schwangerschaft. © innervisionpro – Fotolia.com

Jeder Tropfen Alkohol kann dazu führen, dass das spätere Kind zum Teil gravierende Schäden erleidet.

Denn bei Alkohol handelt es sich um ein Gift und schon geringe Mengen können dazu führen, dass sich der Fötus nicht normal entwickelt und es zum Beispiel zu einer Fehlgeburt kommt.

Denn Alkohol hemmt die Zellteilung und wirkt sich so auf das Wachstum des Fötus aus, unter anderem kann sich dies auf die Hirnentwicklung auswirken.

In Deutschland kommen jährlich 2.000 Kinder mit dem fetalen Alkoholsyndrom zur Welt

Wer also Alkohol während der Schwangerschaft trinkt, riskiert, dass das Kind später unter Missbildungen, Entwicklungs- und Wachstumsstörungen sowie Verhaltensauffälligkeiten leidet.

So kommen allein in Deutschland jedes Jahr mehr als 2.000 Kinder mit der sogenannten Alkoholembryopathie (Fetales Alkoholsyndrom) zur Welt.

Hier gibt es 3 Grade:

  1.  Grad I: Hier kommt das Kind kleiner als normal zur Welt, später kann es auch ein geringeres Wachstum aufweisen. Das Geburtsgewicht liegt unter dem Normgewicht und die geistige Entwicklung ist verzögert.
    .
  2. Grad II: Das Alkoholsyndrom ist dem Kind anzusehen, es leidet zum Beispiel unter einer engen Lidspalte, flache Nasenwurzel oder einem kleinen Kopf.
    Später fallen die Kinder durch ein nervöses Verhalten auf.
    .
  3. Grad III: Die Kinder haben nur eine geringe Überlebenschance, falls sie überleben, leiden sie unter einer deutlich verzögerten geistigen und körperlichen Entwicklung sowie ein auffälliges Aussehen.
    Es kommt auch zu Fehlbildungen des Herzens.

Es halten sich nur etwa 20 Prozent der Schwangeren an ein Alkoholverbot. Oft kommt der Fötus mit Alkohol in Kontakt, weil die werdende Mutter nichts von der Schwangerschaft weiß.

Wenn die durch den Alkohol geschädigten Zellen des Fötus durch andere ersetzt werden können, kann sich das Leben normal entwickeln.

Ansonsten kommt es dann zu einer in vielen Fällen unbemerkten Fehlgeburt.

(Visited 41 times, 1 visits today)
0 Leserbewertungen (0 Bewertungen)
Lesespaß0
Aktualität0
Preis0
Praxisbeispiele0
Ich kann dieses Buch weiterempfehlen0
Was die anderen Leser über das Buch sagen Hier kannst Du Deine eigene Bewertung hinterlassen
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Hier kannst Du Deine eigene Bewertung hinterlassen

Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

Kommentar verfassen